Startseite
    Neues
  Über...
  Archiv
  Gästebuch
  Kontakt
  Abonnieren


http://myblog.de/moneinbrasilien

Gratis bloggen bei
myblog.de





Betüddeln..

..kann manchmal schon schwierig sein. Die Omis und Opis haben eine Weile gebraucht, bis sie sich haben betüddeln lassen, so kam es mir vor. Ich war auf jeden Fall im EInsatz, geguckt ob irgendwo Kaffe nachgeschenkt werden kann und vergebens gefragt ob jemand Tee will, das hab ich dann irgendwann gelassen =)

Als mich dann alle kannsten wurds schon leichter, und die Loirinha, Querida oder Filinha wurde von selbst gerufen wenn was war. In der restlichen Zeit war ich hauptsächlich in der Küche zum schnibbeln, abtrocknen  und umrühren, oder hab den Tisch ab-  und gedeckt.Zum Glück war das Wetter total schön, sodass ich mich in arbeitsfreien Momentchen in die tolle selbstgebaute Betonwasserrutsche (ohne Wasser) setzen und legen konnte, mit schönem Blick aufs grüne Sao Paulo. Dass es dort überhaupt mehr als drei Bäume gibt glaubt man manchmal ja kaum wenn man in der Stadt ist..

Heut nach dem Mittagessen ging es allmählich wieder zurück, kleines Schläfchen,  jetzt das schon fast obligatorische Nutellabrot, und dann zum Gottesdienst=)

 

 

2.5.10 23:09


Zeit

Heute war so ein Tag an dem die Zeit gleichzeitig schnell und langsam rumging. Ich, und halt nur ich, hatte wegen so einer Besprechungssache in Kindergarten frei. Habe also schön lange geschlafen, wegen des schönen Wetters beschlossen ein wenig Wäsche zu waschen und bin dann schon ins Jugendzetrum  zum Mittagessen und Ligrettospielen gegangen. Der Nachmittag zog sich so hin und schon haben wir 20.30 Uhr.

Wie schnell die Zeit vergeht kann ich auch daran sehen, dass ich eure Kalender die immer treu auf meinem Nachttisch stehen jetzt auf Mai geblättert werden (in ein paar Stunden), dann nur noch ein mal umschlage und 9 mal schlafe, dann flieg ich..Ja ich schreib das im Moment  öfter weil ich mich da schon sehr drauf freu=)

Wie gut dass ich mich heut ausruhen konnte, morgen muss ich schon um 7 gestriegelt und gespornt am Tor stehn..denn in den nächsten zwei Tagen ist draußen auf dem Sitio Seniorenfreizeit, und wenn ich schon nicht teilnehmen kann, dann wenigstens helfen :D Nein, ich hab einfach gedacht es wär mal was anderes. Wird sicher ganz lustig, meine Aufgabe wirds sein die Omis und Opis schön zu betütteln und beim essen zu bedienen. Mal sehen ob ich morgen Abend schon zurück komme oder bis Sonntag bleibe..Denn wir Brasilianer sind da ja ganz spontan ;-)

Dann wünsch ich euch Süßen ein schönes Wochenende=)

 

1.5.10 01:37


JVA...

Ich hatte ja schon einmal kurz erwähnt, dass wir ein Jugendgefängnis in Diadema besucht haben, aber vielleicht interessierts euch ja, wie das so war. Schließlichist das schon etwas ..anderes.

Rein kamen wir durch Vitamin B, Markus, unser Reiseleiter könnte man so sagen, kannte den Direktor, der vorher in einem Gefängnis gegenüber gearbeitet hat, in Kooperation gabs da Englischkurse für die Jungs.Frage nach dem Pass, ich und ein anderer haben die Kopie nicht dabei, dürfen trotzdem mit.

Zuerst gehts nach oben, wir sind die ersten Besucher die auf die Mauer dürfen, und laufen einmalkomplett drum herum und sehen die komplette Anlage von oben. Die Häftlinge sind auch zu sehen, viele spielen Fußball. Als uns erzählt wird, alle die hier drin sind haben mindestens jemanden umgebracht wird mir ganz schön komisch.

Und dann ging es rein. Wir dürfen die Arrestzelle sehen, mit Häftling...Dann heißt es wir dürfen in eins der vier Abteile. Zu denen die nicht zum ersten Mal da sind. Da war ich dann doch etwas schockiert weil ich damit gar nicht gerechnet hatte. Da standen wir dann, komisches Gefühl, und konnten wenn wir wollten alle begrüßen und die Hand geben. Hab ich dann auch gemacht, ich kam mir sowieso schon vor wie ein Zoobesucher und wollt mich nicht noch mehr so verhalten. Haben aber auch nur ein paar nicht gemacht.

 

Markus und der Direktor haben mit denen gesprochen, kurz erklärt wer wir sind und weshalb wir hier sind. Markus, Pastor übrigens, hat dan noch eine kurze Andacht gehalten. Danach konnten sie weiter Fußball spielen und wir durften uns die Zimmer, oder vielmehr Zellen, ansehen.

Dann ging noch in einen anderen Trakt, da war grade erstes Rugbytraining. Haben mit einem Jungen geprochen, oder vielmehr er mit uns, ich glaube 17 war der, hat uns erzählt dass er sich bekehrt hat und sich ändern will wenn er rauskommt. Dazu lässt sich sagen dass der Direktor die Rückfallquote innerhalb einem Jahres von 98 auf 20 Prozent reduzieren konnte, echt bemerkenswert. Nach inem kleinen Käffchen ging noch einmal zurück zu denen dei denen wir vorher waren, denn da war grad Capuera angesagt.  Also es kommt Regelmäßig ein Team, und die tanzen dann mit denen.


Danach war die Führung beendet, für uns gabs noch Brötchen, Saft und Kaffe, Pläuschchen mit dem Direktor und dann ging es wieder nach draußen, ab zu unserem Hotel. Andere, traurige Welt wieder ausgeknipst, so kams mir fast vor. Damit konfrontiert zu werden war für mich echt mal eine ganz andere Herausforderung.

 

Nachtrag: Es gibt auch Bilder, aber die sind so blöd und wollen nicht aufgehen. ;-)

30.4.10 21:26


alles wie vorher

So schnell hat einen der Alltag wieder. Ich bin schon wieder voll drin hier und es macht genau so viel Spaß wie vorher. Ist richtig putzig zu sehn wie viel Fortschrite Babys in 3 Wochen machen. Ich seh schon kommen wie schnell die letzen..moment, ich zähl mal schnell..47 Tage zack zack um sind..und bin jetzt schon gleichzeitig froh nach Hause zu kommen und traurig zu gehen...

Anfang Juni gehts noch zur Gemeinde Gottes - Konferenz nach Curitiba, also da wo ich von September bis Dezember war, freu ich mich schon total darauf alle wieder zu sehen!..und keine Woche später seh ich euch schon wieder=)

Jetzt gibts Nutella aufs Brot=) und dann gehts noch zum Gottesdienst. Hab übrigens schon Freitag Wochenende, hier ist irgendeine Besprechung und deswegen kein Kindergarten. Hehe=)

 Noch ein paar Fotos, ich bin ja nicht so=)

 Die Schweinchen auf dem Citio:

Einmal schnell Babys schnappen und lächeln:

 Und das ist einfach zu süß:


 

 

28.4.10 22:56


Vorbei

Seit Mittwochabend sind wie wieder in Sao Paulo, Mama und Papa fahren Montamittag zurück. war ja klar, nachdem wir die ganze zeit über super Wetter hatten ist mal wieder Regenwetter dran.

24.4.10 13:15


Rio

Wir sind gester in Rio angekommen. Alles prima, hier, aber sicher nicht überall, ist nicht mehr vom hochwasser zusehn..mal sehen wie es mit der Christusstatue wird, die Straße dahin soll gesperrt gewesen sein..

Heut Nachmittag gibts erstmal das Finale der Cariocameisterschaft im Maracanastadion=)

18.4.10 13:09


noch mehr Wasser

Gestern waren wir auf der argentinischen, heut auf der brasilianischen Seite der Wasserfälle. Gestern sind wir mit einem Boot fast drunter gefahren, das war so lustig. Auf einem Aussichtspunkt heut wurd man auch sehr nass, deswegen gabs so tolle Regencapes. Die fand ich fast noch besser als die Wasserfälle in dem Moment=)


13.4.10 23:55


[erste Seite] [eine Seite zurück]  [eine Seite weiter]



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung